KEGELN: 2. BUNDESLIGA MITTE MÄNNER

Fehlstart für den TSV Großbardorf

Kegeln

2. Bundesliga Mitte Männer

KV Mutterstadt – TSV Großbardorf 6:2
KV Rothenbergen – RW Hirschau 5:3
Nibelungen Lorsch – Ohrdrufer KSV 6:2
FSV Erlangen-Bruck – TV Eibach 2:6
SKK GH Zeil – BW Auma 6:2
Victoria Bamberg II – SC Regensburg 3:5

1.(1.) KV Mutterstadt162:0
1.(1.) Nibelungen Lorsch162:0
1.(1.) SKK GH Zeil162:0
1.(1.) TV Eibach162:0
5.(1.) KV Rothenbergen152:0
5.(1.) SC Regensburg152:0
7.(1.) RW Hirschau130:2
7.(1.) Victoria Bamberg II130:2
9.(1.) BW Auma120:2
9.(1.) FSV Erlangen-Bruck120:2
9.(1.) Ohrdrufer KSV120:2
9.(1.) TSV Großbardorf120:2

KV Mutterstadt – TSV Großbardorf 6:2 (3383:3355/13,5:10,5). Verpatzter Saisonstart für den TSV Großbardorf in der 2. Kegel-Bundesliga Mitte. Die Mannschaft von Trainer Trainer Axel Tüchert unterlag beim KV Mutterstadt mit 2:6. Der TSV-Coach musste auf Pascal Schneider (Weiterbildung) und Matthias Menninger (Verletzung) verzichten. Tüchert schickte als Erstes Marco Schmitt (gegen Jürgen Puff) und Andy Behr (gegen Jochen Schweizer) auf die Bahn.

Schmitt zeigte großen Kampfgeist, holte einen 0:2-Rückstand auf, gewann aufgrund der höheren Gesamtkegelzahl (537:523) und sicherte seinem Team den ersten Mannschaftspunkt (MP). Ebenfalls 2:2 hieß es zwischen Andy Behr und Jochen Schweizer – mit Happy-End für den Mutterstädter. Er brachte drei Kegel mehr zu Fall als Behr (589:586). Im Mittelabschnitt besiegte Patrick Ortloff seinen Kontrahenten Bastian Hört mit 3:1 Satzpunkten (SP) und 585:556 Holz, während Daniel Eberlein gegen Wilfried Klaus bei 2:2 SP mit 572:577 Holz verlor. TSV-Mannschaftsführer Torsten Frank verlor dann trotz der besseren Holzzahl (553:550) gegen das Duo Armin Kuhn/Markus Vetter mit 1,5:2,5 SP. Damit war klar: Sollte René Wagner den Mutterstädter Rainer Perner besiegen, würde der Gast den Wettkampf mit 5:3 für sich entscheiden. Doch diese Gedankenspiele waren Schall und Rauch. Wagner erwischte einen rabenschwarzen Tag. Perner siegte mit 4:0 SP und 588:522 Kegel (+66). Er machte den Rückstand der Hausherren nicht nur wett, sondern führte Mutterstadt noch zum 6:2-Gesamtsieg. (gmad)

Großbardorf: Marco Schmitt 537 (1 MP), Andy Behr 586, Patrick Ortloff 585 (1 MP), Daniel Eberlein 572), Torsten Frank 553, René Wagner 522.