Mellrichstadt

Tennisclub Rot-Weiß Mellrichstadt hat gewählt

Neuwahlen der Vorstandschaft beim TC Rot-Weiß Mellrichstadt (von links): Schriftführerin (neu) Petra Zirk, Beisitzer und Ehrenvorsitzender Elmar Hiltrop, Jugendwart (neu) Philipp Semmler, 2. Vorsitzender Roger Rubner, 1. Vorsitzender Enrico Troche, Beisitzer Wolfang Günter, Schat... Foto: Brigitte Gbureck

Um den geforderten nötigen Abstand während der Mitgliederversammlung wahren zu können, zogen die Mitglieder des Tennisclubs Rot-Weiß Mellrichstadt kurzerhand in die Halle um, die genügend Platz bot. Zunächst sagte Ehrenvorsitzender Elmar Hiltrop zwei Freunden des Tennisclubs, die bei den Neuwahlen nicht mehr antraten, ein Dankeschön für hohes Engagement und hohe Bereitschaft, für diesen Club etwas zu tun. Schriftführerin Nancy Dämmrich habe es verstanden, sich bei verschiedenen Vorsitzenden einzubringen und war mit Herzblut und Engagement bei der Sache. Auch Michael Richling habe sich eingebracht und war immer bereit, für die Jugend etwas zu tun und habe auch die 1. Herrenmannschaft mit begleitet. Als Sportwart habe er es nicht einfach gehabt. Das Amt erfordere hohes Engagement bei manchmal fehlender Zuverlässigkeit der Jugend. Aber er habe seinen Schülern das Spiel perfekt beigebracht. Beide erhielten neben dem Dankeschön großen Applaus und einen Gutschein.

Vorsitzender Enrico Troche dankte im Namen des Vorstands allen Mitgliedern für das Vertrauen und die Unterstützung und den Vorstandsmitgliedern für ihre engagierte Arbeit. Für das Vereinsjahr 2019 könne eine positive Bilanz gezogen werden. Die Mitgliederzahl sei im Vergleich von 190 in 2018 zu 185 in 2019 fast stabil geblieben. 2020 konnten bereits elf neue Mitglieder dazugewonnen werden. Stabil sei auch die Zahl von 30 Mitgliedern bei den Kindern und Jugendlichen geblieben, 2020 gab es drei Anmeldungen. Der vierte Tennisplatz sei seit Juni fertig gestellt.

Den Nachwuchs weiterhin fördern

Sportlich konnten die Spieler im Verein 2019 einmal mehr große Erfolge in Meisterschaften verbuchen. In Kooperation mit Sulzfeld konnten im Winter zwei Mannschaften aufgeboten werden. Als einen Höhepunkt bezeichnete der 1. Vorsitzende die Weihnachtsfeier. An diesem Abend wurde das Mitglied und der große Förderer Karl-Hermann Reich zum Ehrenmitglied ernannt. Seine Verdienste und sein Engagement für den Verein werden für immer in Erinnerung bleiben. Mit Elmar Hiltrop und Marita Felkel erhielten zwei weitere Mitglieder ein Dankeschön für ihre unermüdliche Arbeit für den Verein. Hiltrop sei immer präsent und sei der maßgebliche Initiator für großzügige Spenden, die Marita Felkel als Finanzvorstand gut verwalte. Sie sei die gute Seele und leiste eine hervorragende Arbeit. Herausgestellt hat er das Engagement der Kinder- und Jugendtrainer Dagmar Bätzel, Volker Rausch, Michael Richling und Wolfgang Günter, die Begeisterung und Lust auf den Sport vermitteln würden. An die Mitglieder appellierte er, in Bezug auf Corona besonnen und mit großer Vorsicht vorzugehen. Der Fokus sollte nicht unbedingt nur auf dem Leistungssport liegen, sondern mehr auf der Förderung des Nachwuchses und dem allgemeinen Wohl der Mitglieder.

Sportwart Michael Bach berichtete von sechs Mannschaften, die gemeldet wurden: Die Männermannschaft ist in die KK 1 aufgestiegen, die Herren 40 in der BK 1 wurden abgemeldet, Herren 55 1 sind aufgestiegen in die LL, Herren 55 2 kamen in der BK 2 auf den 4. Platz, die Herren 65 1 haben den 2. Platz erreicht und sind in die BL aufgestiegen, die Herren 65 2 sind in der BK 2 auch 2. geworden. In der Winterrunde haben sie in der Bezirksliga den 3. Platz erreicht. Für 2020 wurden fünf Erwachsenen-Mannschaften gemeldet. Wegen Corona spielen aber nur die Herren in der KK1 und die H 55 1 mit Kissinger Verstärkung in der LL.

Trainerthema ist problematisch

30 jugendliche Mitglieder zählt der Verein, begann Jugendwart Michael Richling seinen Bericht. Diverse Aktionen wurden durchgeführt. Problematisch werde immer wieder das Trainerthema sein. Mit Blick auf die SAGs und die Jugendzahlen sieht Richling aber bisher eine positive Bilanz.

Schatzmeisterin Marita Felkel berichtete von 185 Mitgliedern (7 bis 14 Jahre: 25 Kinder, 15 bis 18: 5, 19 bis 26: 25, 27 bis 40: 19, 41 bis 60: 44 und 61 bis 99 67 Mitglieder). Helmut Haferkorn, der gemeinsam mit Bernd Bauer die Kasse geprüft hatte, sprach Marita Felkel ein großes Lob für die Kassenführung aus. Anschließend wurde ihr und der gesamten Vorstandschaft Entlastung erteilt.

Enrico Troche ist weiterhin Vorsitzender

Für die anstehenden Neuwahlen bildeten Helmut Haferkorn und Stefan Marcus den Wahlausschuss. 25 Stimmberechtigte wählten dann Enrico Troche wieder zum 1. Vorsitzenden, Roger Rubner zum 2. Vorsitzenden, Marita Felkel zur Schatzmeisterin, Michael Bach zum Sportwart, Philipp Semmler (neu) zum Jugendwart, Petra Zirk (neu) zur Schriftführerin, Elmar Hiltrop und Wolfgang Günter zu Beisitzern und Helmut Haferkorn und Stefan Marcus zu Revisoren.

Beschlossen wurde, dass der Vorstand die Preise aktualisieren darf. Mitgliedsbeiträge und Arbeitsstunden bleiben bestehen.