Mittelstreu

Ein Verletzter bei Glatteis-Unfall zwischen Mittel- und Oberstreu

Die glatte und vereiste Fahrbahn auf der Staatsstraße 2445 zwischen Mittelstreu und Oberstreu wurde am Freitagmorgen drei Fahrern zum Verhängnis. Foto: NEWS5 /Merzbach

Die Tage und Nächte werden allmählich immer kälter und das macht sich auch im Straßenverkehr bemerkbar. Die glatte und vereiste Fahrbahn auf der Staatsstraße 2445 zwischen Mittelstreu und Oberstreu wurde am Freitagmorgen drei Autofahrern zum Verhängnis.

Laut Informationen der Polizeiinspektion Mellrichstadt war der 54-jährige Fahrer eines blauen Kleinwagens gegen 5 Uhr von Mellrichstadt in Richtung Bad Neustadt gegen 5 Uhr unterwegs, als er auf der spiegelglatten Fahrbahn ins Schleudern und anschließend in den Gegenverkehr geriet.

Dort stieß er zuerst mit einem entgegenkommenden 44-Jährigen zusammen und anschließend mit einem weiteren Verkehrsteilnehmer. Bei der Kollision wurde der Unfallverursacher leicht verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen in den Campus Bad Neustadt gebracht. Die beiden 23- und 44-jährigen Fahrer der entgegenkommenden Autos blieben unverletzt.

An den Unfallfahrzeugen entstanden Sachschäden von insgesamt 13 000 Euro, alle mussten abgeschleppt werden. Außerdem wurden mehrere Leitplankenfelder sowie Leitpfosten in Mitleidenschaft gezogen.

Die Staatsstraße 2445 blieb für die Zeit der Unfallaufnahme voll gesperrt. Die Feuerwehren leiteten den nachfolgenden Verkehr durch Mittelstreu um."Die Straße war stellenweise sehr glatt, weshalb wir die Straßenmeisterei mit Streusalz angefordert haben", so Christian Blümm, Kommandant der Feuerwehr Mittelstreu.