Bahra

Gebrauchte Schulranzen nicht wegwerfen

Schulranzen sind immer zu gebrauchen. Deshalb gibt es seit 16 Jahren eine große Sammelaktion. Die übernimmt für den Landkreis der CVJM Mühlfeld/Sondheim. Foto: Frank Rumpenhorst

Der  CVJM Mühlfeld/Sondheim organisiert wieder die große Schulranzen-Sammelaktion im Landkreis. Schon zum sechsten Mal werden in der Region wieder gebrauchte und neue Schulranzen gesammelt. Diese werden später Kindern geschenkt, die in Ländern leben, in denen Armut herrscht.

Gesammelt und gereinigt

In der Sammelstelle in Bahra werden die Schulranzen zunächst gesammelt und von vielen fleißigen Helfern gereinigt und neu mit Schulmaterialien bestückt. Anschließend bringt sie ein Transporter nach Gießen zu der zentralen Sammelstelle der Schulranzenaktion. Von dort aus wird der Transport in arme Länder organisiert.

Aktion besteht seit 16 Jahren

Die Schulranzenaktion besteht schon seit 2003, und ist eine Initiative des christlichen Hilfswerks Global Aid Network (GaiN) gGmbH. Die Taschen sowie Füllmaterial wie Stifte, Hefte, Blöcke, Stofftiere, Wasserfarbkästen, Mäppchen oder Kinderkleidung können bei folgenden Sammelstellen abgegeben werden: Bahra: Heidrun Dod, In der Au, Tel.: (09776) 5236; Mellrichstadt: Carolin Hartung, Am Roßriether Graben 18, Tel.: (09776) 7047912; Mühlfeld: Barbara Warabjow, Harleser Weg 4; Harald Müller, Eussenhäuser Weg 5; Hendungen: Ingrid Heurig; Sondheim/Grabfeld.: Roswitha Faulstich; Ostheim: Buchhandlung Libretto; Wülfershausen: Michaela Hausmann - Abgabe bis Montag, 15. Juli; Bischofsheim: evangelisch Kirche, Ludwigstraße 29, im Laubengang abstellen; Bad Neustadt: Michaela Ortloff, Wilhelm Busch Straße 6; Rothausen im Grabfeld:  Christel Jucht; Bad Königshofen: Optik Erich Schleelein, Marktplatz 13; Milz: Mechthild Gramann, Untertorstraße 6; Römhild: Martina Zetzmann, Heurichstraße 11a; Waldberg: Karin Krapf, Premicher Straße 26.