Bad Neustadt

Jugend creativ: Realschülerin Sibel Vay wird auf internationaler Ebene Zweite

Das Foto zeigt (von links):  Alexander Gessner, Martin Bühner, Sibel Vay und Julia Herbert. Foto: Nadine Tittus

Nach den erfolgreichen Platzierungen auf Landes- und Bundesebene beim Internationalen Jugendwettbewerb der Genossenschaftsbanken freute sich die Volksbank Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld nun auch über eine Siegerin auf internationaler Ebene. Darüber informiert das Bankhaus in einer Pressemitteilung.

Auf einen zweiten Platz auf Landesebene und einen ersten Platz auf Bundesebene folgte demnach nun der glorreiche Abschluss des Wettbewerbs für eine Schülerin der Werner-von-Siemens-Realschule in Bad Neustadt. Mit ihrem Bild "1945 – Die Zukunft in der Vergangenheit" beeindruckte Sibel Vay die Jury und belegte in der Altersgruppe der 15- bis 20-Jährigen den zweiten Platz. Ein außergewöhnlicher Erfolg für die Schülerin, wenn man bedenkt, dass rund 350 000 Kinder und Jugendliche beim 51. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken ihre Arbeiten zum Thema „Bau dir deine Welt!“ einreichten.

Alexander Gessner, Bereichsleiter Vertriebsmanagement der Volksbank Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld, gratulierte zusammen mit Landesjurymitglied Martin Bühner aus der Werner-von-Siemens-Realschule Bad Neustadt sowie Julia Herbert, Fachoberlehrerin an der Werner-von-Siemens-Realschule Bad Neustadt, und überreichte der jungen Künstlerin für den Erfolg auf internationaler Ebene eine Urkunde und einen „Loop“, den traditionellen „jugend creativ“-Pokal, als Anerkennung für ihre hervorragende Leistung.

Die prämierten Bilder sind noch bis Ende September auf der Homepage der Volksbank Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld unter www.jugendcreativ.vr-rg.de ausgestellt.