Bad Neustadt

Corona-Update: Landkreis zählt aktuell 264 Infizierte

Im Landkreis Rhön-Grabfeld sind aktuell (Stand Freitag, 20. November, 12 Uhr) 264 Menschen mit dem Coronavirus infiziert (Symbolbild). Foto: Sebastian Gollnow (dpa)

Das Robert Koch-Institut meldet am Freitag (20. November, Stand 0 Uhr) für den Landkreis 16 neue Corona-Fälle. Tags zuvor am Donnerstag waren es noch 24 neue Fälle. Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, die die Zahl der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100 000 Einwohner darstellt, steigt von 120,6 auf 121,8.

Wie das Landratsamt in seinem Statusupdate am Freitagnachmittag mitteilte, befindet sich jetzt auch die Klasse Q11 des Martin-Pollich-Gymnasiums in Mellrichstadt in Quarantäne, außerdem die Klasse EM10b der Jakob-Preh-Berufsschule. Diese löst sich jedoch zum Wochenende auf, da der Blockunterricht endet. Eine neunte Klasse der Mittelschule Bad Neustadt ist aufgrund eines positiven Falls in Quarantäne. Nachdem bereits der Kindergarten in Schmalwasser bis zum kommenden Sonntag, 23. November, geschlossen wurde, ist nun auch der Kindergarten in Sandberg betroffen. Er bleibt wegen eines positiven Falls bis einschließlich Sonntag, 30. November, zu.

Eine Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes Rhön-Grabfeld wurde am Donnerstag positiv auf Covid-19 getestet. Die Infektion erfolgte im häuslichen Bereich. "Das Gesundheitsamt und das Landratsamt Rhön-Grabfeld sind uneingeschränkt arbeitsfähig. Für den Publikumsverkehr bleibt das Gesundheitsamt zur Sicherheit nach wie vor bis auf weiteres geschlossen. Für das Landratsamt gelten keine Einschränkungen", heißt es in der Pressemitteilung.

Todesfallzahl bleibt bei 13

Die Gesamtzahl der Infektionen, die seit dem Frühjahr in Rhön-Grabfeld registriert wurden, ist nach den neuesten Entwicklungen von 675 am Donnerstag auf 691 angewachsen (Stand Freitag, 0 Uhr). Als aktuell infiziert gelten laut Landratsamt (Stand Freitag, 12 Uhr) 264 Personen. Die Zahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit Corona stehen, blieb auch zum Freitag mit 13 unverändert.

Der Schwerpunkt des Corona-Geschehens liegt laut einer Statistik des Landratsamtes vom Donnerstag weiterhin im Altlandkreis Bad Neustadt. Von den 232 Infizierten am Donnerstag sind hier alleine 142 registriert. Im Altlandkreis Mellrichstadt sind es 68 Infizierte, im Altlandkreis Bad Königshofen 22. Schon in der Vorwoche war die Verteilung ähnlich. Von den damals 219 Infizierten kamen 123 aus dem Bereich Bad Neustadt, 76 aus Mellrichstadt und 20 aus Bad Königshofen. Das Durchschnittsalter aller Infizierten liegt aktuell bei 43,6 Jahren (Vorwoche 42,3 Jahre).

14 Intensiv-Patienten

Stabile Zahlen gibt es bei der Auslastung der Intensivbetten am Rhön-Klinikum Campus. Wie sich im Register der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) nachverfolgen lässt, stehen dort aktuell 132 Intensivbetten zur Verfügung. Die Zahl der mit Covid-19-Fällen belegten Betten bleibt auch am Freitag bei 14 (Stand Freitag, 20. November, 9 Uhr). Invasiv beatmet wurde auch am Freitag ein Patient. Am Mittwoch waren es noch zwei. Der Anteil der Corona-Patienten an der Gesamtzahl aller Intensivbetten betrug am Freitag 10,61 Prozent (Mittwoch 11,94 Prozent). 17 Betten sind demnach aktuell frei.

Die Verwaltungsgemeinschaft Mellrichstadt informiert, dass aufgrund eines positiven Coronafalls das Bürgeramt der Verwaltungsgemeinschaft ab sofort bis einschließlich 4. Dezember geschlossen ist. Für dringende Notfälle wie Sterbefälle ist das Bürgeramt nur telefonisch unter Tel.: (09776) 6080 erreichbar.

Gegen Vereinsamung etwas tun

Bei den aktuell hohen Corona-Zahlen befinden sich derzeit viele Menschen, Nachbarn, Verwandte und Bekannte in Quarantäne. Landrat Thomas Habermann regt daher an, diese Menschen bei Bedarf zu unterstützen. Zum einen gelte es, der Vereinsamung vorzubeugen, indem man regelmäßigen Kontakt hält. Ein Gespräch über den Gartenzaun, Anrufe oder Kontakte via Skype seien da gute Möglichkeiten. Zum anderen werde oft Hilfe beim Einkaufen benötigt. Auch Essen vorbeizubringen, könne eine Unterstützung sein. Bei all dem solle man ein gutes Beispiel geben und sich an die Regeln halten.