Bad Königshofen

Polizeibericht: Wegweiser mit "Söder"- und "Lockdown"-Schriftzügen beschmiert

Die Polizeistation berichtet aus ihrem Dienstbereich: 

Wegen Übelkeit: Auto geriet ins Schleudern

Großbardorf Der Fahrerin eines Pkw wurde am Freitagmorgen hinter dem Steuer plötzlich übel. Dadurch verlor sie auf der Staatsstraße bei Großbardorf kurz die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam ins Schleudern und touchierte einen Verkehrsleitpfosten. An ihrem Pkw wurden der Außenspiegel und die Stoßstange beschädigt. Die Schadenhöhe beträgt etwa 1000 Euro. Die Frau wurde vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Wegweiser mit "Söder"- und "Lockdown"-Schriftzügen beschmiert

Bad Königshofen Ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei teilte den Beamten am Freitag mit, dass an der Umgehungsstraße Staatsstraße 2282 zwei Wegweiser mit schwarzer Farbe besprüht wurden. Unbekannte haben dort Schriftzüge wie "SÖDER" und "LOCKDOWN" angebracht und diese durchgestrichen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. 

Amazon-Bestellungen unter anderem Namen

Bad Königshofen Ein 34-Jähriger erstattete am Samstag Anzeige bei der Polizei. In den vergangenen Tagen erhielt er mehrere Rechnungen auf dem Postweg, weil Lastschriften für Bestellungen bei Amazon nicht eingelöst werden konnten. Auf Nachfrage bei Amazon wurde ihm mitgeteilt, dass die Bestellungen unter einem anderen Namen und auch mit einer anderen E-Mail-Adresse aufgegeben wurden. Ihm wurde geraten, Anzeige zu erstatten. Schaden ist ihm bislang keiner entstanden.

Aus Unachtsamkeit aufgefahren

Saal Aus Unachtsamkeit ist am Sonntagnachmittag in der Bahnhofstraße in Saal ein 17-Jähriger mit seinem Kleinkraftrad auf einen abbremsenden Pkw aufgefahren. An dem Fahrzeug wurden diverse Kunststoffteile beschädigt - verletzt wurde zum Glück niemand. Die Schadenhöhe beläuft sich auf etwa 200 Euro.

Zeugenhinweise zu den beschmierten Wegweisern nimmt die Polizeistation Bad Königshofen unter Tel.: (09761) 9060 entgegen.